0041 79 771 59 37 hitzinger@bluewin.ch
Antoinette Hitzinger

Esels-Brücken zum (Familien)-Frieden

 

Warum Eselsbrücken?

Eine Eselsbrücke in ihrer ursprünglichen Bedeutung ist keine Merkhilfe für die Himmelsrichtungen, die Buchstaben auf einem Reitplatz oder  irgendwelche Vokabeln.

Eine Eselsbrücke ist eine Brücke, die für Esel gebaut wurde.

Weil Esel zwar Lasten für uns schleppen, aber sehr vorsichtig und dann auch sprichwörtlich stur und kompromisslos sind, wenn es um die Durchquerung von Wasser geht. Es tut ihnen nicht gut – Esel stammen aus trockenen heissen Ländern und vertragen Nässe schlecht –  und sie können nicht abschätzen, wie tief oder gefährlich eine Durchquerung ist, also sagen sie NEIN. Find ich schlau.

Die Menschen haben sich dann mit Eselsbrücken beholfen. Auch schlau.

Der Bau der Brücke ist ein Aufwand, aber danach ermöglicht sie für die Zukunft eine sichere und einfache Überquerung  von schwierigen Stellen.

Das Konzept der Eselsbrücke finde ich auch für unser emotionales und praktisches Leben echt bestechend. Statt jahrelang und immer und immer wieder an denselben Stellen nicht weiterzukommen oder sich in Gefahr zu begeben, gilt es Brücken zu bauen, die Verbindungen herstellen und gut gangbare Wege.

Wenn es um Familien, Eltern, Grosseltern, Geschwister etc. und den Generationenfrieden geht, bedeutet eine Eselsbrücke der Liebe, dass Du in Dir Frieden Schliessen kannst und den Schlüssel für Dich findest. Es bedeutet nicht zwingend Friede, Freude, Eierkuchen. Aber du ikannst damit umgehen. Du kannst die unwegsamen Stellen auf Deinen Eselsbrücken trockenen Fusses überwinden.

Hier bist Du richtig, wenn Dir ein der folgenden Brücken gerade eine Restaurierung braucht:

Die Brücke zwischen

  • Dir und Deinem Kind
  • Dir und Deinem Pferd
  • Dir und Deiner Mutter oder Deinen Wurzeln.

Hier hast Du die Möglichkeit, einen völlig unverbindlichen, kostenlosen Gesprächstermin mit mir auszusuchen, um mit mir darüber zu sprechen, was dich gerade bewegt und wo du Dir eine Eselsbrücke wünschst.

https://eselsbrueckenderliebe.youcanbook.me/

Das Herz ist unsere Mitte

 

Für die Verbindung zwischen den Wesen gibt es Brücken. Ich stelle sie mir als Zugbrücken vor, die hochgezogen sein können oder nicht. Sie sind die unsichtbare Grundlage für stimmige Kommunikation und Zusammenleben. Sie sind nichts Neues sondern im Gegenteil ururalt – es gab und gibt sie schon bevor Körpersprache und die Sprache der Worte kommen.

Wie neueste Forschungen zeigen, ist unser Herz umgeben von einem neuronalen Netzwerk, das so etwas wie ein eigenes  Gehirn bildet, es ist also intelligent. Und erzeugt das grösste elektromagnetische Feld des menschlichen Körpers.

Dein Herz ist vielmehr als eine Blutpumpe und kann vielmehr als an romantischen Gefühlen beteiligt sein. Oder an Trauer.

Unsere Herzen werden aber weder in den Schulen noch in den meisten Familien ausgebildet

– ganz im Gegensatz zum Verstand. Der ist auch toll, der Verstand. keine Frage. Und er hilft uns besser, wenn das Herz ihm sagt, welche Fragen er beantworten, welche Probleme er lösen soll.

Das ist mittlerweile in jeder Disziplin der Wissenschaften belegt. Nur an der Umsetzung hapert es noch. Wir haben’s leider verlernt.

Anschliessend an eine tiefe Krise, über die du auf der über mich-Seite mehr erfahren kannst, wurde für mich klar, dass es dieses Thema ist, die Macht und die Sprache des Herzens, das Bauen von Brücken und die Führung aus der Verbundenheit, dem ich den Rest meines Lebens widmen werde.

 

Warum mit mir?

Meine grösste Freude ist es, beim bauen von Esels-Brücken der Liebe zu assistieren.

Weil Du nährende Wurzeln hast, die Dir Halt und emotionale Stabilität im Leben geben. Ja vielleicht sind die grad nicht gut angeschlossen oder es gibt Hindernisse.

Trotzdem sind sie da.

Und ohne Wurzeln keine Flügel. 

Wir brauchen beides. Du, ich, möglichst viele, damit wir die Herausforderungen unserer Zeit zu meistern und hier auf diesem wundervollen Planeten eine schöne Zukunft aufzubauen.

 

Kundenstimmen

Ich danke Dir sehr. Ich habe einen Schlüssel zu meiner eigenen Geschichte gefunden. Sabine

Ein einfühlsamer, achtsam begleiteter Weg ins eigene Herz.

Der nachhaltig Ketten sprengt und mich das Leben neu umarmen lässt.

Anja B.

Unsere 3 Kinder haben es in der Schule nicht leicht. Sie wurden von Mitschülern gemobbt, brauchten Förderunterricht, fühlten sich manchmal ungerecht behandelt und schlechte Noten machen auch niemandem Spass.

Ich als Mutter bin zwischen den Fronten und schlechte Laune, Hausaufgaben, Gespräche mit Lehrpersonen plus der ganz normale Wahnsinn haben mich früher regelmässig überfordert.

Ich will meinen Kindern einen guten Start in ein selbständiges Leben ermöglichen und sie konstruktiv begleiten.

Antoinette konnte mir schon oft aus der Überforderung heraushelfen. Sie erkennt Zusammenhänge und stellt die richtigen Fragen. Es wird rasch klar, was ich und unsere Kinder brauchen, um die Situation meistern zu können.

Durch ihre klare, positive und wertschätzende Art gibt sie uns allen Selbstvertrauen. Ich bin als Mutter viel gelassener und souveräner geworden, die positive Entwicklung unserer Kinder (die früher alle Förderunterricht hatten) erfreut uns und erstaunt einige, die ihnen das nicht zugetraut hätten. Unser Ältester wurde bereits angefragt, ob er sich vorstellen könnte, zukünftig selbst Lehrlinge auszubilden.

Susanne H.

Die Brücke zwischen zwei Wesen führt von Herz zu Herz.

Sie verbindet uns, ohne uns zu verstricken.

Antoinette Hitzinger

Es gibt eine Sprache. Ich nenne sie die Sprache des Herzens. Sie hat keine Worte und sie benutzt weder Mimik noch Körperbewegungen. 

Es ist die älteste Sprache zwischen zwei Lebewesen, die es gibt. Es ist die Sprache, in der Mütter mit ihren ungeborenen Kindern sprechen. 

Wir haben vergessen, dass es sie gibt. Meistens jedenfalls.

Trotzdem ist sie da und entscheidet über Verständigung oder nicht Verständigung. Daran kann die ausgeklügeltste und beste Kommunikationsmethode wenig ändern. Im besten Fall öffnet die Kommunikationsmethode die Herzebene. Schafft diese Brücke.

Oft steht der Kopf im Weg. Drängt sich in den Vordergrund. Unser Verstand ist trainiert. Unsere Herzen oft verschlossen – aus Angst vor weiterem Schmerz.

Mit Hilfe der Pferde können wir die Sprache des Herzens rasch wiederbeleben. 

Denn die Pferde plaudern den ganzen Tag darin und lassen uns gerne teilhaben.

Wenn du Pferde magst und ihnen gegenüber offen bist (Pferdeerfahrung brauchst du dazu nicht), dann kannst du in der Begegnung mit ihnen Deine Herzkraft konkret erleben. 

Ziel ist, deinem Herz an seinen ursprünglichen Platz zurückhelfen – in die kraftvolle Mitte, auf den Thron. 

Dahin wo das Herz warm und fürsorglich kommunizieren kann – und zwar nach innen und nach aussen. Das gibt Klarheit, Freiheit und Verbundenheit. 

Diese Herzbrücken braucht unsere Welt und ich bin aufgebrochen, sie unter dem Schutt hervorzuholen, Ängste zu transformieren, die uns davon abhalten, die Brücken entstehen zu lassen und einfach die Kunst des Herzbrückenbaus zu erforschen und zu lehren.

Herzenssache Pferd

Pferde sind wundervolle Wesen, die mich auch nach 45 Jahren Pferdekontakt zutiefst berühren.  Sie haben mich durch die schwierigsten Zeiten meines Lebens getragen –  daher auch „Liebe, die trägt.“ Ich möchte, dass Pferde und Menschen sich gleichermassen entfalten und entwickeln können. 

Herzenssache Pferd ist meine Beitrag an einen Pferdewelt.

Herzenssache Pferd richtet sich an PferdebesitzerInnen, die verstanden haben, dass ihr Pferd so viel mehr als ein Sport- oder Freitzeitpartner ist. Pferde haben heute in unserer Gesellschaft meiner Ansicht nach eine ganz neue Aufgabe. Ich hab darüber in der Natural Horse einen Artikel geschrieben.

Diese Aufgabe ist nicht weniger revolutionär als die Rolle der Pferde früher – ohne die Pferde wäre die Entwicklung der Menschheit auf jeden Fall anders verlaufen. Nur ist sie heute fast unsichtbar. Weil es mehr um innere Bewegung als um äussere Bewegung geht.

Herzenssache Pferd – für dein richtig schönes Leben mit Pferd.